HNO-OP im Marienkrankenhaus

HNO-OP im Marienkrankenhaus

Hamburg, 28.08.2018 – Erster operativer Eingriff am Katholischen Marienkrankenhaus in der Klinik für Kopf- und Halschirurgie unter Anwendung des Virtual Surgery Intelligence (VSI).

 

VSI Surgery Marienkrankenhaus

Oberarzt für Kopf- und Hals-Chirurgie, Dr. Hans-J. von Lücken, führte am Dienstag, den 28. August 2018 einen Eingriff an den Nasennebenhöhlen durch. Dazu verwendete er den Virtual Surgery Intelligence, um die CT-Daten des Patienten in aller Vollständigkeit und der realen 3-Dimensionalität auch während der Operation zur Verfügung zu haben, und sich somit anatomisch besser orientieren zu können.

Aber auch die Planung der Operation, das Beschneiden des virtuellen Situs, und das Teilhaben anwesender Assistenzärzte an den einzelnen OP- Schritten auf einem separaten Bildschirm ließ sich in herausragender Bildqualität am 3-D- Modell virtuell im OP-Saal durchführen.

Zusätzlich fixierte er die 3-D-CT-Aufnahmen auf dem Patienten, um das Placement zu testen, und die Vorteile dieser Präzision zu entdecken. „Es war ein sehr erfolgreicher erster Eingriff. Ich bin sehr zufrieden und wir planen kommende Woche schon weitere Eingriffe“, so Dr. Hans-J. von Lücken nach dem Eingriff.

Mitte September ist ein Pressebesuch zu einer Operation im Marienkrankenhaus mit dem VSI im Bereich der Kopf-Halschirurgie geplant. Wir können sehr gespannt sein auf den Artikel.

VSI Surgery Marienkrankenhaus