Viszeralmedizin 2018

Viszeralmedizin 2018

Dr. Andrea Schenk und Sirko Pelzl stellten „Mixed Reality für die Chirurgie“ am 13. September beim Viszeralkongress in München vor.

Vom 12. bis zum 15. September 2018 fand die 73. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) in München statt. Das Motto des interdisziplinären Kongresses lautete „Vision gestaltet Wirklichkeit: Spannungsfeld Ökonomie – Mensch – Digitalisierung“.

Dr. Andrea Schenk vom Institut Fraunhofer MEVIS und Sirko Pelzl, CEO apoQlar GmbH, haben am Donnerstagnachmittag des Kongresses einen Vortrag mit dem Titel gehalten: “Der Blick in die Zukunft mit der HoloLens: Mixed Reality (MR) für die Chirurgie”. Der Fokus des Vortrages war zum einen der allgemeine Überblick zu Mixed Reality/ mit der HoloLens im OP-Saal und zum anderen die Bildanalyse und Resektionsplanung am Beispiel der Leber mithilfe der MR-Software Virtual Surgery Intelligence (VSI). Gleichzeitig wurde über den ersten intraoperativen Eingriff im Bereich der Leber berichtet, der im Asklepios Barmbek mit Prof. Oldhafer stattfand. apoQlar arbeitet in enger Kooperation mit dem Fraunhofer MEVIS im Bereich der Leber zusammen.

„Der Viszeralkongress war sehr wichtig für uns. Wir wollen nah bei den Ärzten, unseren Anwendern sein. Der Vortrag ist sehr positiv angekommen. Wir haben direkt danach viel Rückmeldung erhalten, viele Fragen und viele, die es gern ausprobieren wollen. Ganz besonders gefreut hat mich das enorme Interesse seitens der Ärzte an künstlicher Intelligenz in der Medizin!“, so Sirko Pelzl.