Virtual Surgery Intelligence (VSI)

Virtual Surgery Intelligence (VSI) ist eine intelligente Software für Chirurgen basierend auf Mixed/ Augmented Reality und künstlicher Intelligenz.

VSI im Einsatz:

marien_transparent_small
Kath. Marienkrankenhaus Hamburg
in der Kopf- und Halschirurgie
calgary_transparent_small
University of Calgary
in der Interventionellen Radiologie
essen_transparent_small
Universitätsklinikum Essen
in der Dermatologie
The Newcastle upon Tyne Hospitals
in der Kopf- und Halschirurgie

Überlappung bildgebender Diagnostik mit OP-Situs

Für die maximale Präzisierung auch während der Operation ermöglicht der VSI die virtuelle Überlappung der 3-D CT oder MRT-Bilder mit dem OP-Situs. Der VSI erkennt den Patienten anhand anatomischer Landmarken und positioniert die Aufnahme Milimetergenau auf ihm.

Der Chirurg kann dadurch genau erkennen, wo welche Strukturen verlaufen, wo sich die Pathologie befindet und Wichtiges schnell und einfach lokalisieren (z. B. Lokalisierung einzeln Lymphknoten aus dem SPECT/CT-Aufnahmen).

surgery vsi head and neck

Natural Rendering

Mit Natural Rendering erhalten Magnetresonanztomografien (MRTs) und Computertomografien (CTs) ein natürliches und realistisches Aussehen. Die grauen Schichtbilder werden eingefärbt und erhalten eine 3-dimensionale Tiefe.

Feinste Gewebestrukturen werden plastischer und besser erkennbar. Bereits für einen Laien sind solche fotorealistischen Strukturen fassbar. Der geschulte Medizinerblick entdeckt dabei noch mehr. So eignet sich diese Technologie sowohl zur Patientenaufklärung und die Ausbildung von Medizinstudenten und jungen Ärzten, als auch für erfahrene Ärzte zur Diagnosestellung (wenn kranke von gesunden Strukturen abgegrenzt werden müssen), für Chirurgen zur OP-Planung, um feinste Verläufe von Blutgefäßen und Nervenfasern zu erkennen und für intraoperative Abgleiche während des operativen Eingriffes.

Für die maximale Präzisierung auch während der Operation ermöglicht der VSI die virtuelle Überlappung der 3-D CT oder MRT-Bilder mit dem OP-Situs. Der VSI erkennt den Patienten anhand anatomischer Landmarken und positioniert die Aufnahme Milimetergenau auf ihm.

Der Chirurg kann dadurch genau erkennen, wo welche Strukturen verlaufen, wo sich die Pathologie befindet und Wichtiges schnell und einfach lokalisieren (z. B. Lokalisierung einzeln Lymphknoten aus dem SPECT/CT-Aufnahmen).

VSI Narural rendering

VSI Produkte

VSI_Surgery

VSI
Surgery

VSI Surgery kann vor, während und nach der Operation genutzt werden. Es kann sowohl zur Vorbereitung als auch intraoperativ zur verbesserten anatomischen Orientierung dienen.

VSI_Patient_Education

VSI Patient Education

VSI Patient Education dient der Patientenaufklärung. Zeigen Sie Ihren Patienten den Krankheitsverlauf und erklären Sie die Operation visuell.

VSI_Teaching

VSI
Teaching

VSI Teaching dient der Ausbildung von jungen Ärzten und Medizinstudenten. Machen Sie sich attraktiv durch innovative Nachwuchsbildung.

Für alle medizinischen Bereiche:

NEUROCHIRURGIE
HALS-, NASEN- UND OHRENHEILKUNDE
PLASTISCHE
CHIRURGIE
ZAHNHEILKUNDE
UROLOGE
NEUROLOGIE/ EPILEPTOLOGIE
RADIOLOGIE
ORTHOPÄDIE/ UNFALLCHIRURGIE
MUND-, KIEFER- und Gesichtschirurgie
CARDIOLOGY

Nutzen Sie
VSI Patient Education

um Ihre Patienten aufzuklären:

  • Über ihre Krankheit
  • Über den Krankheitsverlauf
  • Über geplante operative Eingriffe

Und um die Patientenzustimmung digital festzuhalten.

Nutzen Sie
VSI Teaching

  • Um Ihre Assistenzärzte auszubilden
  • Um Ihnen OP-Zugänge zu erläutern
  • Um attraktiv für Medizinstudenten und Nachwuchsärzte zu sein

Nutzen Sie den
VSI Surgery

Präoperativ: Um Operationen vorzubereiten

Inraoperativ: Um während der Operation die anatomischen Gegebenheiten einzuschätzen und bei Bedarf sich mit einem anderen Arzt per Live-Schaltung zu verbinden

Postoperativ: Um Operationen nachzubereiten

Nutzen Sie
VSI Telechirurgie

um während einer OP Kollegen zu kontaktieren:

  • Sichtfeld-Übertragung des Chirurgen auf den Laptop des Angerufenes
  • Zeit- und Ortsunabhängig 
  • Schnellere und präzisere Diagnosen

Um die Sicherheit von chirurgischen Eingriffen zu erhöhen.

Medical Advisory Board

Jede medizinische Fachrichtung besitzt ihre eigenen Anforderungen. Diese werden von unserem medizinischen Advisory Board, bestehend aus hochkarätigen und erfahrenen Ärzten/innen verschiedener Fachrichtungen, festgelegt.

Neurochirurgie

Neurochirurgen können in den 3-dimensionalen MRT-Kopf eintauchen, ihn schälen und virtuell über den OP-Situs legen. So können auch kleinste Läsionen erkannt und mit einer hohen Präzision operativ beseitigt werden.

HNO-Chirurgie

Optimiertes Operieren durch Eintauchen in die Tiefe der 3D CT/MRT- Bildgebung mittels diverser Tools. Auch die Kombination eines CT-NNH mit endoskopischen Bildern ist möglich, beispielsweise  für Eingriffe an den Nebenhöhlen.

Plastische Chirugie

Der VSI ermöglicht präzisere Nerven-Verpflanzungen oder Sehnen-Umlagerungen, insbesondere bei operativen Wiederherstellungen von verloren gegangenen Körper- funktionen und -formen im Rahmen der rekonstruktiven Chirurgie.

Neurologie/
Epileptologie

Epilepsieherde wie z.B. kleine FCDs sind intraoperativ rein visuell oftmals gar nicht von gesundem Hirngewebe zu unterscheiden, sondern nur auf hochauflösenden MRTs. Die Überlappung des 3D MRTs mit dem OP-Situs bietet hier einen klaren Vorteil.

Radiologie

Die neuartigen Funktionen der 3 dimensionalen Sicht von MRT und CT-Aufnahmen, das Markieren von bestimmten Stellen und Strukturen sowie das Natural Rendering in eine natürlich aussehende Farb- aufnahme bieten eine Erleichterung für den radiologischen Fachbereich.

Orthopädie/
Unfallchirurgie

Die 3-dimensionale Sicht auf Knochenstrukturen und Frakturen ermöglicht eine ganz neue Perspektive und ein ganz neues Level der OP-Planung. Knochengewebe wird plastisch in echter Farbe und 3D dargestellt. Zusätzlich kann das Weichgewebe eingeblendet werden, um Frakturen optimal zu behandeln.

Zahnheilkunde

Präziseres Lokalisieren beim Operieren von Zahnfehl- stellungen, gebrochenen Kiefer- knochen und Weisheitszähnen, sowie optimierte Orientierung beim Implantieren von künstlichen Zähnen durch Überlappung von 3D CT/MRT Bildern mit dem OP-Gebiet.

Mund-, Kiefer- und
Gesichtschirurgie

Neben der 3-D Betrachtung der MRT-, CT-, Angio-CT und DVT-Bilder in der Mixed Reality-Welt, sind weitere Vorteile die Möglichkeiten der virtuellen Zusammenführung des 3-D-STL-Datensatzes mit der entsprechenden 3-D-Bildgebung und die plastische Darstellung der Gefäße durch automatische Färbung.

Neues Fachgebiet?

Ist Ihr Fachgebiet nicht dabei? Kontaktieren Sie uns und werden Sie Teil unseres Advisory Boards für Ihr Spezialgebiet!

Videos

Presse

Neuigkeiten und Events, auf denen Sie uns treffen können:

Patienten wollen mit dem VSI operiert werden

Patienten wollen mit dem VSI operiert werden Nach mehreren Medienberichten vermerkt das Kath. Marienkrankenhaus Hamburg ein steigendes Interesse seitens der…

Mit Microsoft auf der DMEA

Mit Microsoft auf der DMEA Berlin, 09.-11. April 2019 – Auf dem größten Event der Gesundheits-IT-Branche Europas, DMEA wird der…

Digitaler Gesundheitspreis 2019

Gewinner des Digitalen Gesundheitspreises 2019 Berlin, 20. März 2019 – gegen 20:45 Uhr verkündete Nachrichtensprecherin und Moderatorin Judith Rakers zusammen…

Mit HoloLens auf Visite

Mit HoloLens auf Visite! Neue Dimension der Visite mit VSI Dokumentation und Microsoft HoloLens Moderne Visite ist digital, mobil und…

Kooperationen

Hier ist ein Auszug unserer Kooperationspartner.
Wir arbeiten mit Unternehmen aus unterschiedlichen interdisziplinären Bereichen zusammen, um unsere Innovationsforschung und Entwicklung voranzutreiben.